Stilvolles EFH mit wildromantischem Garten am Bachlauf.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieser kleine Bauernhof aus dem Jahre 1958 wurde 2002 bis 2004 zu erweiterten, gehobenen Wohnzwecken umgebaut, erweitert, kernsaniert und modernisiert. Die ehemaligen Stallungen wurden entkernt und mit in das Wohngebäude integriert. Erweiterungen, Sanierungen, Modernisierungen und besondere Leistungsmerkmale finden Sie auszugsweise in dieser Liste.

NEUBAU- UND MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN 2002-2004:

(1) Wohnflächen: es entstanden zusätzlich ein Hofgeschoss (ideal für erwachsene Angehörige) und ein Zwischengeschoss als grosses Wohnzimmer mit Dachterrasse.
(2) Wohnzimmer mit Kaminofen mit Heizkassette um Wasserspeicher.
(3) Fußbodenheizung.
(4) Bad 1 komplett.
(5) Bad 2 komplett.
(6) Elektrisch betriebene, teilweise funkgesteuerte Rolläden.
(7) Funkgesteuerte, elektrisch betriebene Dachflächenfenster (WZ).
(8) Fenster komplett.
(9) Heizanlage inkl. Quelle, Verrohrung, etc. komplett.
(10) Wasser Zu- und Abflüsse komplett.
(11) Dach inkl. Dämmung komplett.
(12) WDVS (80mm) komplett.
(13) Abgrenzung Hofbereich, Stellplätze, etc.

WEITERE NUTZUNGSOPTIONEN:

Als Nebengebäude steht eine Scheune (Dachteilsanierung 2002: Frankfurter Pfannen Ostseite) zu Lager- oder Hobbyzwecken zur Verfügung. Ein umschlossener, begrünter innerer Hofbereich eignet sich ideal zum Spielen für kleine Kinder. Hinter dem hohen Scheunengebäude (zu Lager- und Hobbyzwecken) gelangen Sie in einen wildromantischen Garten mit Busch und Baumbestand und einem Ausgang zum Bach und einen Fußweg. Ideal zum Entspannen und Spielen für ihre „Abenteurer“.

ZIELGRUPPE:

Umständehalber wird dieses eigentümergepflegte, neuwertig wirkende Anwesen verkauft. Ideale Zielgruppe wäre beispielsweise die Familie mit 2 Kindern, die naturverbundenes Wohnen mit bester Infrastrukturanbindung verknüpfen wollen.

LAGE:

Idyllische und dennoch zentrale Ortslage. Kurze Laufwege zu Kindergarten, Grundschule und sämtlichen Geschäften des täglichen Bedarfs. 5 Min. zu Supermärkten, Realschule, Gymnasium, etc.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Freigericht ist eine ländliche Gemeinde im hessischen Main-Kinzig-Kreis. Sie liegt unmittelbar an der bayerischen Grenze. Auf Grund der historischen Entstehung und Bedeutung des Gemeindenamens wird diese umgangssprachlich auch „Das Freigericht“ genannt.

VERKEHRSANBINDUNG:

Nördlich des Freigerichts verläuft die A 66 von Frankfurt nach Fulda. Im südlichen Bereich verläuft die L3202 von Gelnhausen nach Alzenau.

SCHULEN:

(1) Grundschulen:
Bischof-Dr.-Christian-Schreiber-Schule (Ortsteil Somborn)
Schule am Dorfplatz (Ortsteil Altenmittlau)
Regenbogenschule (Ortsteil Bernbach)
Schule der bunten Raben (Ortsteil Horbach)
Konrad-Neumann-Schule (Ortsteil Neuses)

(2) Weiterführende Schulen:
Kopernikusschule = kooperative Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe = Europaschule), mit gut 3000 Schülern Hessens größte allgemeinbildende Schule.

FREIZEIT:

A. Kultur
(1) In Somborn gibt es ein Heimatmuseum, in dem u.a. eine Nachbildung der Freigerichter Kleinbahn und die Zigarrenherstellung (Fabriken bis Mitte des 20. Jhd.) in Freigericht gezeigt wird.
(2) Fünf Orchester, ein Spielmanns- und Fanfarenzug, zahlreiche Chöre und weitere Gruppierungen geben jährlich mehrere Konzerte. Freigerichts Musikverein „Viktoria“ gewann unter der Leitung seines Dirigenten, Prof. Hans Rückert, den 1. Preis des deutschen Orchesterwettbewerbes. Hinzu kommen noch Aufführungen diverser Theatergruppen und weitere Veranstaltungen.
(3) Jährlich im August veranstalten die Gemeinden Freigericht und Rodenbach die „Sommerlichen Musiktage“ mit Musik aus verschiedenen Stilrichtungen und Epochen auf Hof Trages, einem barocken Hofgut das sich Anfang des 19. Jahrhunderts zum Treffpunkt und Rückzugsort zahlreicher Persönlichkeiten der deutschen Romantik entwickelte.
(4) Am Kerb-Wochenende, dem ersten Wochenende im September, finden in allen Ortsteilen Feste statt, das größte davon im kleinsten Ortsteil Horbach. Die Horbacher Kerb ist die größte Kerb im Main-Kinzig-Kreis.

B. Sport
Im Freigericht gibt es eine große Zahl an Sportvereinen. Tennis, Tischtennis, Leichtathletik, Badminton, Volleyball, asiatische Sportarten, etc.
Der im Ortsteil Bernbach beheimatete SV 1919 Bernbach spielte in der Oberliga Hessen und galt als einer besten „Dorfvereine“ Hessens.
Am Hof Trages bei Somborn entstand in den 1990ern ein 18-Loch-Golfplatz.
Wasserliebende Freigerichter kommen im Hallenbad „Platsch“ auf ihre Kosten; auch eine Sauna steht dort zur Verfügung.

KLEINE GESCHICHTE:

Die vier Zentgerichte von Wilmundsheim (heute: Alzenau), Hörstein, Mömbris und Somborn teilten sich früher ein zusammenhängendes Waldgebiet, die sogenannte Hohe Mark. Um 1200 erhielten die Wilmundsheimer Zenten Selbstverwaltungsrechte und wurden zu freien, reichsunmittelbaren Gerichten. Daher stammt der Name Freigericht. Im Jahr 1500 erhielten das Kurfürstentum Mainz und die Grafschaft Hanau-Münzenberg das Freigericht als Reichslehen. Nach einer Realteilung zwischen Kurmainz und der Landgrafschaft Hessen-Kassel wurde Freigericht der Grafschaft Hanau-Münzenberg und später Hessen zugeordnet.

ERDGESCHOSS:

Eingang.
Windfang mit Einbauschrank.

Grosser Entréebereich mit Esszimmer (Optional können Sie an einen zweiten Kaminzug einen zusätzlichen Kaminofen anschliessen.).
Wohn-/Essküche mit Blick in den Hof.
Waschküche / Vorratsraum mit Waschbecken.

Schlafzimmer 1 / Büro 1 / Gästezimmer 1.

HOFGESCHOSS:

Flur mit Ausgang zum Hof.
Schlafzimmer 2 / Büro 2 / Gästezimmer 2 mit Ausgang zum Hof.
Bad 2 mit Waschbecken, WC und Dusche.

ZWISCHENGESCHOSS:

Giebelhohes, helles Wohnzimmer mit Ausgang zur Dachterrasse (und Hof) und Kaminofen mit Sitzbereich (roter alter geschliffener Sandstein) und Heizkassette.

OBERGESCHOSS 1:

Schlafzimmer 3 / Elternschlafzimmer mit Empore / Leseraum / Kuschelecke und Eingang zum Dachgiebel (Stauraum).
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 1
Schlafzimmer 5 / Kinderzimmer 2.

KELLERGESCHOSS (Höhe unter 2m):

Heizungsraum mit energieeffizienter Niedertemperatur-Gasbrennwertheizung (2002) mit grossem 500 Liter Warmwasserspeicher. Rückstauventil.
Kellerraum 1. Kellerraum 2. Kellerraum 3.

Objekt ID: A 7002.
Kaufpreis: 325.000,00 EUR
Zimmer: 6
Schlafzimmer: 4
Badezimmer: 2
Baujahr: 2002
Miscellaneous info: Über 300 weitere interessante Objekte sowie Technikinformationen zu "guten" Standards im Bau finden Sie auf: www.vivat-immobilien.de. Ca. 200 weitere Objekte finden Sie nicht in der Werbung. Nennen Sie uns Ihre Wünsche und Anforderungen (persönlich, telefonisch oder per Mail). Vereinbaren Sie doch einfach einen unverbindlichen Beratungstermin in unserem Hause. Oder kommen Sie zu einer unserer Hausmessen (Einladung an registrierte Kunden per Mail / Ankündigung auch auf unserer Homepage). VIVAT Immobilien: Systemhaus seit 1989. Unternehmensbereich EMD (Engineering, Marketing, Design). Unternehmensbereich BEB (Beratung, Emotion, Baufi). Zentrale Hessen und Rheinland-Pfalz in Usingen / Frankfurter Raum. Regionalvertretungen: Wiesbaden - Mainz - Bad Homburg - Airport - Wetterau - Gießen/Wetzlar. Spezialgebiete: Technische Beratungen und Immobilienangebote in Mainz, Rheingau, Wiesbaden, Frankfurt, Airport, Darmstadt, Bergstraße, Main-Kinzig, Taunus, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Gießen, Wetzlar, Wetterau und Vogelsberg. Wir bieten auch maßgeschneiderte Finanzierungen. Sprechen Sie uns gern an. Wir freuen uns auf Sie!
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer:nein
Courtage:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)
Befeuerungsart: Gas
Baujahr lt. Energieausweis: 1958,00
Wert des Endenergieverbrauchs: 130,00 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises: Verbrauch
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.