Kronberg

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:
Kronberg besteht aus den drei Stadtteilen Kronberg, Oberhöchstadt und Schönberg .

Kronberg liegt am Fuße des Taunus, im Norden, Westen und Osten von Wäldern umgeben. Neben einer sehr gut erhaltenen geschlossenen Altstadt mit der Burg Kronberg (mit Freiturm (Bergfried), ältestes Gebäude der Stadt, 13. bis 16. Jahrhundert), dem Hellhof (ein von den Kronberger Rittern erbauter Adelshof, erstmals 1424 genannt, heute teilweise zur Galerie umgebaut), dem Recepturhof (Kurmainzer Verwaltungsgebäude), der ev. Kirche St. Johann (1440), der Streitkirche (1758) sind noch Schloss Friedrichshof (1889 1893, seit 1954 Schlosshotel Kronberg), der Stadtpark, der Edelkastanienwald, die Streuobstwiesen und die Kronthaler Mineralquellen im Quellenpark Kronthal erwähnenswert.
S eit dem 28. Juni 1966 ist Kronberg staatlich anerkannter Luftkurort.

Reiche Industrielle, Kaufleute und Bankiers entdeckten in der Mitte des 19. Jahrhundert die idyllische und klimatisch günstige Lage des Taunusstädtchens in unmittelbarer Nähe Frankfurts und errichteten Villen und Sommersitze in Kronberg und Schönberg.


VERKEHR:

Am nördlichen Rand Kronbergs verläuft die B 455 als Umgehungsstraße von Wiesbaden nach Bad Homburg, so erreicht man von Kronberg schnell die A 3 und A 661. In südlicher Richtung erreicht man schnell die A 5 und A 66.
Kronberg ist Endpunkt der Frankfurter S-Bahn-Linie S4, der Nachfolgerin der Kronberger Bahn, und verbindet Kronberg mit der Frankfurter Innenstadt, dem Hauptbahnhof und der Nachbarstadt Eschborn. Südlich von Frankfurt führt diese Linie nach Langen (Hessen), einige Züge fahren bis Darmstadt Hauptbahnhof.

Kronberg hat ein eigenes kleines Stadtbussystem (vier reguläre Linien (davon eine als Anruf-Sammeltaxen-Linie) sowie Anruf-Sammeltaxen im Stadtgebiet zur Betriebsstundenerweiterung). Regionale Buslinien verbinden Kronberg mit den Nachbarstädten und dem nahen Frankfurter Norden.

WIRTSCHAFT UND INFRASTRUKTUR:

Sitz internationaler Firmen, wie Accenture, Braun, Celanese, Fidelity, Preyer Information Technology.

Opel-Zoo: Ein zwischen Kronberg und Königstein gelegenes Tierfreigehege. Der Opel-Zoo entstand aus einer privaten Tierhaltung eines Enkels des Gründers der Opel-Werke, Georg von Opel.

Obstbau: Kronberg ist vor allem bekannt für seine Esskastanien und die Erdbeerfelder; darüber hinaus bestehen einige Streuobstwiesen.

Mineralquellen im Kronthal

In Kronberg befindet sich mit dem Schlosshotel Kronberg ein Hotel der Spitzenklasse, das der Leading Hotels of the World-Gruppe angehört.

SCHULEN UND AUSBILDUNG:

Grundschule Kronberg Kronthal-Schule, ehemals im früheren Gebäude der Altkönigschule in der Heinrich-Winter-Straße (jetzt bis zur Fertigstellung (Sommer 2009) des dortigen Neubaus im Provisorium nahe der Altkönigschule (Schönberger Straße))

  • Grundschule Schönberg Viktoria-Schule
  • Grundschule Oberhöchstad Schöne Aussicht
  • Altkönigschule (weiterführende Schule, Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe)
  • Montessori-Schule
  • Religionspädagogisches Studienzentrum der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Schönberg)
  • DRK Altenpflegeschule (Kronberg)
  • Fritz-Emmel-Haus, Jugendbildungsstätte des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder BdP Landesverband Hessen

Bild-Impressionen Kronberg

„Schon lange ist die Stadt Kronberg als südlichste im Hochtaunuskreis das Aushängeschild des Vordertaunus, und dies aus guten Gründen: Neben einer idealen Lage an den Hängen des Feldbergs, wohltuend weit vom Moloch Frankfurt entfernt, aber dennoch perfekt angebunden, handelt es sich um die drittreichste Gemeinde der gesamten Bundesrepublik.

Das Ortsbild ist geprägt von einer sehr gut erhaltenen Altstadt nebst Burg, historischen Villen, dem Kronberger Schloss sowie mondänen Parkanlagen. Wohl dem, der hier eine Immobilie ergattert, den die vorhandenen besten Wohnlagen haben Ihren Preis! „

Bettina Berthes
Markus Kieslich