Stadthaus mit Garten.

ERDGESCHOSS:
Hauseingang. Windfang.
Gäste-WC mit Waschbecken.
Diele.
Küche mit Einbauten und Geräten (ohne Herd und Kühlschrank) und Ausgang zur grossen Terrasse in Ost-Orientierung und Garten.
Esszimmer mit Schiebetüre zum Wohnzimmer.
Wohnzimmer.

OBERGESCHOSS 1:
Flur.
Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2 mit Ausgang zum Balkon.
Schlafzimmer 3.
Bad mit Wanne, WC, Waschbecken und Dusche.

OBERGESCHOSS 2 = DACHGESCHOSS:
Studio / Schlafzimmer 4 mit Gauben.

UNTERGESCHOSS:
Heizungsraum mit Buderus Niedertemperatur-Gaszentralheizung in Brennwerttechnik.
Ausgang zum Garten. Waschbecken.
Kellerraum 1.
Kellerraum 2.
Kellerraum 3.

LAGE:

Verkehrsberuhigte Wohnlage. Fußläufig erreichen Sie sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs, Banken, Kindergärten, Schulen, Bus, Bahn, etc.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Rüsselsheim (60929 Einwohner, Stand: 2013, Landkreis: Gross-Gerau) liegt verkehrsgünstig am Unterlauf des Mains zentral im Rhein-Main-Gebiet zwischen den unter 30km entfernten Städten Frankfurt, Mainz, Wiesbaden und Darmstadt. Rüsselsheim grenzt an Hochheim, Flörsheim, Frankfurt, Raunheim, Kelsterbach, Mörfelden-Walldorf, Nauheim, Trebur, Ginsheim-Gustavsburg und Bischofsheim. Rüsselsheim ist die zehngrösste Stadt Hessens und Teil der Stadtregion Frankfurt.

STADTTEILE UND STADTVIERTEL:

Stadtteile:
Kernstadt, (Alt-)Haßloch, Königstädten, Bauschheim.

Stadtviertel:
Altstadt, Berliner Viertel, Blauer See I+II, Böllensee-Siedlung, Dicker Busch I+II, Eichgrund, Friedrich-Ebert-Siedlung, Hasengrund, Haßloch-Nord, Horlache, Ramsee, Rübgrund, Kolonie, Im Weinfass.

VERKEHRSANBINDUNGEN:

Auto:
Direkter Anschluß an die A 60.

Bus:
Rüsselsheim liegt im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV). Der städtische Busverkehr – mit 9 Buslinien – wird von den Stadtwerken Rüsselsheim unterhalten.

Bahn:
Die beiden Bahnhöfe Rüsselsheim und Rüsselsheim-Opelwerk liegen an der Mainbahn. Die darauf verkehrenden S-Bahnlinien S8 und S9 bieten direkte Verbindungen nach Wiesbaden, Mainz, Hanau, Offenbach am Main und Frankfurt am Main sowie zum Flughafen Frankfurt am Main. Die S-Bahnen bilden weitgehend einen 15-Minuten-Takt pro Richtung, wobei der erste Zug um 4:18 Uhr (S8 nach Hanau Hbf) und der letzte um 1:17 Uhr (S8 nach Frankfurt Hbf) fährt. Zwei Regional-Expresslinien von Frankfurt am Main nach Koblenz und Saarbrücken ergänzen die Anbindung Rüsselsheims.

SCHULEN:

Insgesamt 19 Schulen, davon
drei Gymnasien: die Immanuel-Kant-Schule, die Max-Planck-Schule und das Neue Gymnasium.
Berufliche Bildung, Berufliche Weiterbildung, Fachoberschule (Fachhochschulzugang) und Berufliches Gymnasium unter einem Dach: Werner-Heisenberg-Schule.

Hochschule RheinMain (früher FH Wiesbaden, 3000 Studenten, Stand: 2010) hat in Rüsselsheim einen von drei Standorten.
Studienbereiche:
(1) Elektrotechnik: Informationstechnologie und Fernsehtechnik
(2) Maschinenbau: Fahrzeug-, Produktions-, Energie- und Konstruktionstechnik
(3) Umwelttechnik/Umweltmesstechnik
(4) Physikalische Technik: Bachelor und Masterstudiengang Angewandte Physik
(5) Wirtschaftsingenieurwesen: Luftverkehrswesen, Marketing und Controlling

FREIZEIT:

Walter-Köbel-Halle (bis zu 4500 Zuschauer), Freizeitbad an der Lache (mit Freibad), Waldschwimmbad (mit Möglichkeit zum Eislaufen bei ausreichender Eisdicke im Winter), Stadion am Sommerdamm mit Rasenplatz inkl. Tribüne und Hockey-Kunstrasenplatz, Bootshaus des Rüsselsheimer Ruder-Klubs 08 (RRK) am Main, Trampolinanlage und Skateboard-Bahn (vor dem ehemaligen Opel-Bad am Sommerdamm), Reitsportverein mit Schulbetrieb, Darmstädter Straße/Ecke Kurt-Schumacher-Ring, Verna-Park Rüsselsheim

WIRTSCHAFT:

Die Geschichte der Firma Opel begann 1862 mit einer Werkstatt zum Nähmaschinenbau in einem ehemaligen Kuhstall. Später wurden ab 1886 auch Fahrräder hergestellt. Zeitweise war Opel der größte Fahrradhersteller der Welt. Der stetige Aufstieg der Firma Opel brachte entscheidende Veränderungen für den Ort. Das bis dahin eher handwerklich-agrarisch geprägte Dorf vollzog den Wandel zu einer industriellen Landgemeinde und schließlich im 20. Jahrhundert hin zu einer Arbeiterstadt.
Die ehem. EDS (S/W Firma), jetzt Hewlett-Packard beschäftigen ca. 1.600 Menschen.
Die Hyundai/KIA Design-Zentrale des koreanischen Automobilherstellers sollen künftig etwa 700 Menschen beschäftigen.
Der deutsche Importeur von Mitsubishi-Fahrzeugen beschäftigt ca. 120 Leute im Industriegebiet Hasengrund. Ebenfalls im Hasengrund ist der deutsche Importeur von Chevrolet-Fahrzeugen.

KULTUR:

Das Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim verband Technik-, Industrie- und Sozialgeschichte miteinander und wurde 1979 mit dem Museumspreis des Europarates als Modell-Museum ausgezeichnet und als „gegenwärtig eines der bedeutendsten und einflussreichsten Museen Europas“ bezeichnet. Die Ausstellung in der Festung Rüsselsheim informiert insbesondere über die Entwicklung von Arbeitstechniken und Arbeitsverhältnissen von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart.

KLEINE GESCHICHTE:

Die Geschichte Rüsselsheims (seit dem 13. Jhd.) ist geprägt vom häufigen Wechsel der Besitzrechte und Herrschaftsbefugnisse. Für die hier lebenden Bauern bedeutete dies, dass mehrere Herrschaftsrechte (Grund-, Leib- und Gerichtsherrschaften) nebeneinander existierten und sie damit jeweils unterschiedlichen Herren Untertan waren:
z.B. Werner von Münzenberg (Leute und Grundbesitz), Ritter von Heusenstamm, Ritter Hartmut von Kronberg, Lehnherr Graf Wilhelm II. von Katzenelnbogen. Im Mittelalter und der frühen Neuzeit ist die geschichtliche Entwicklung der Festung Rüsselsheim bedeutsamer als die des Ortes selbst. Die Burg am Main sollte mehreren Zwecken dienen:
(1) dem Expansionsstreben des Mainzer Erzbischofs UND
(2) der Bedrohung durch die Taunusritterschaft entgegenwirken UND
(3) die Verbindungswege zwischen den nicht zusammenhängenden Teilen der Ober- und der Untergrafschaft Katzenelnbogen sichern UND
(4) durch die Beherrschung von Fluss und Straße lukrative Zolleinnahmen sichern.
Letzteres war wohl der Grund dafür, dass die Städte Mainz und Frankfurt 1399 bei König Wenzel gegen die Burg Einspruch erhoben. Nach dem Aussterben der Grafen zu Katzenelnbogen fällt die Burg im 15. Jhd. an die erbenden Landgrafen von Hessen. 1688 wurde sie von französischen Truppen eingenommen und bei deren Abzug ein Jahr später endgültig gesprengt.
Besonderheit:
Eine Rüsselsheimer Kellereirechnung aus dem Jahre 1435 gilt bisher als ältester bekannter Nachweis der Rebsorte Riesling.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Diese Altbauvilla mit Garten wurde im Jahre 2006 kernsaniert.

MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN 2006:

(1) Hochwertige Wärmeschutzverglasung (U=1.0): alle Fenster, Eingangstüre
(2) Niedertemperatur-Gaszentralheizung in Brennwerttechnik
(3) Wärmedämmverbundsystem (160 mm)
(4) Dachisolation (220 mm) inkl. Sparrenaufdoppelung
(5) Bodenbeläge komplett
(6) Türen komplett
(7) Aufarbeitung Treppe
(8) Wände, Decken inkl. Malerarbeiten
(9) Wasser, Abwasser inkl. Aussenanschluß und Zähler

Die Gartenterrasse wird Q1/2017 fertiggestellt.

ENERGETISCHE QUALITÄT:

Ein Energieausweis wurde angefordert und wird bei Erhalt vorgelegt. Aufgrund der umfassenden Sanierungsmassnahmen wird der Energieverbrauchskennwert vermutlich unter 100 kWh/m²/y liegen.

Objekt ID:V8601we5
Miete:1.250,00 EUR 
Nebenkosten:120,00 EUR
Kaution:3.750 €
Zimmer:5
Schlafzimmer:4
Badezimmer:1
Baujahr:2006
Miscellaneous info:Über 300 weitere interessante Objekte sowie Informationen zu Bautechnik, Energietechnik, Trends, Markt und Baufinanzierung finden Sie auf: www.vivat-immobilien.de.Ca. 200 weitere Objekte finden Sie nicht in der Werbung, sondern weisen wir erst nach Kenntnis ihrer Anforderungen nach. Nennen Sie uns Ihre Wünsche und Anforderungen (persönlich, telefonisch oder per Mail).Vereinbaren Sie doch einfach einen unverbindlichen Beratungstermin in unserem Hause. Oder kommen Sie zu einer unserer Hausmessen (Einladung an registrierte Kunden per Mail / Ankündigung auch auf unserer Homepage).VIVAT Immobilien (Systemhaus gegründet 1989) besteht aus 5 Fachfirmen unter einem Dach: (1) Makler/Flächenvertrieb, (2) Ingenieurbüro, (3) Marketing- & BWL-Agentur, (4) Fachabteilungen: Technik, BWL, Steuer, Jura und (5) Baufinanzierung.26 Regionen: Bad Kreuznach, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Donnersberg, Frankfurt am Main, Gießen, Groß-Gerau, Hochtaunus, Rhein-Hunsrück, Koblenz, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Main-Kinzig, Main-Taunus, Marburg-Biedenkopf, Odenwald, Offenbach, Rheingau-Taunus, Rhein-Lahn, Vogelsberg, Westerwald, Wetterau, Wiesbaden, Mainz-Bingen, Alzey-Worms, Rhein-Neckar. Zentrale: Usingen / Frankfurter Raum.Wir bieten Hilfe in sämtlichen Aspekten des Haus(ver)kaufs. Sprechen Sie uns an.Wir freuen uns auf Sie!
Kaltmiete:1.250 €
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer:nein
Separate WCs:1
Befeuerungsart:Gas
Baujahr lt. Energieausweis:2006,00
Energieeffizienzklasse:A+
Wert des Endenergieverbrauchs:25,60 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises:Verbrauch
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.