Neuwertiger Bungalow mit integrierter Garage.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses ebene, schöne Eckgrundstück wurde 2009 mit einem grossen, komfortablen Bungalow mit integriertem Garagengebäude bebaut.

BESONDERE LEISTUNGSMERKMALE:

(1) Wärmeisolierverglaste Fenster (u=1,1).
(2) Fußbodenheizung (raumgeregelt).
(3) Zentralstaubsauger.
(4) Heizkamin mit Schiebe-Sichtfenster und hellem Marmorrahmen.
(5) Barrierefreier Zugang von der Garage in den Vorratsraum und die Wohnräume.
(6) Schön gestalteter Garten mit Wegeführung, Pavillon und Busch und Baumbestand.
(7) Umfriedung.
(8) Geräumiges Gartenhaus.
(9) Pavillon.
(10) 2 Terrassen mit Überdachung. Integrierte Beleuchtung.
(11) Holz im Aussenbereich kunstoffbeschichtet (benötigt kein Anstrich mehr).
(12) Moderne Einbauküche mit Geräten und Einbauten in Vollausstattung.
(13) Separierte Eltern- und Kinderschlaftrakte.
(14) SAT-Multifeed-Empfangsanlage.
(15) LAN-Verteilsystem.
(16) Grosse Zisterne.

ZIELGRUPPE:

Das direkt bezugsfertige Anwesen macht einen sehr gepflegten und neuwertigen Eindruck und eignet sich sowohl für die junge Familie mit Kindern, das anspruchsvolle Paar oder ältere Menschen die die Barrierefreiheit schätzen.

LAGE:

Gute, ruhige Wohnlage. Fußläufig erreichen Sie sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs und den Waldrand.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Dillenburg (23749 Einwohner, Stand: 2012) liegt im Dilltal längs der Dill im Regierungsbezirk Gießen zwischen Westerwald, Gladenbacher Bergland mit dem Schelder Wald und dem Rothaargebirge. Dillenburg grenzt an Eschenburg, Siegbach, Herborn, Breitscheid und Haiger. Die Stadt ist ein Mittelzentrum und war ehemals Kreisstadt des Dillkreises, der heute Teil des Lahn-Dill-Kreises ist.

STADTTEILE:

Kernstadt Dillenburg, Donsbach, Eibach, Frohnhausen, Manderbach, Nanzenbach, Niederscheld und Oberscheld.

VERKEHRSANBINDUNG:

Auto:
A45, die sog. „Sauerlandlinie“ (Rhein-Main-Gebiet zum Ruhrgebiet) mit der Talbrücke Sechshelden, der Marbachtalbrücke und der Lützelbachtalbrücke.
B253 (von Fritzlar nach Melsungen).
B277 (von Haiger über Herborn bis Wetzlar).

Bahn:
Die Dillstrecke als Teilstück der Köln-Gießener Eisenbahn über Wetzlar und Siegen verbindet Mittelhessen mit dem Rheinland und dem Ruhrgebiet.

Flugzeug:
Frankfurt am Main (ca. 107 km)
Köln/Bonn (ca. 121 km)
Verkehrsflughafen Siegerland (ca. 22 km).

SCHULEN:

(1) 4 Kindergärten (evangelisch, katholisch, städtisch, Arbeiterwohlfahrt)
(2) Juliane-von-Stolberg-Schule (Grundschule)
(3) Johann-von-Nassau-Schule (Haupt- und Realschule)
(4) Wilhelm-von-Oranien-Schule (Gymnasium)
(5) Gewerbliche Schulen (Berufsschule)
(6) Kaufmännische Schulen (Berufsschule)
(7) Otfried-Preußler-Schule für Praktisch Bildbare (Sonderschule)
(8) Goldbachschule (Haupt- und Realschule)
(9) Schelderwald-Schule (Grund- und Hauptschule)
(10) Roteberg-Schule (Grundschule)
(11) Lahn-Dill-Akademie (Volkshochschule)

ARBEITGEBER:

Cohline GmbH, E.ON Mitte, INDEN Design, Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, ThyssenKrupp Nirosta, Weber Kunststofftechnik, Linde & Wiemann, Ströher-Keramik, Wendel Email, TSR Recycling GmbH & Co. KG Niederlassung Dillenburg, Stahlo Stahlhandels GmbH & Co. KG und die Schokoladen-/Pralinen-Manufaktur Confiseur Läderach Deutschland GmbH & Co. KG.

KULTUR, SEHENSWÜRDIGKEITEN UND VERANSTALTUNGEN:

Durch die historischen Bezüge zu den Niederlanden, ist Dillenburg ein internationales touristisches Ziel.

Museen:
(1) Oranien-Nassauisches Museum (an der Stelle ehemaligen Dillenburger Schlosses, 1760 zerstört)
(2) Museum „Villa Grün“
(3) Kutschenmuseum in der Orangerie
(4) „Lebendiges Museum“ rund um das Pferd im Hessischen Landgestüt

Parks, Wander- und Radwege, Ferienstrassen:
(1) historischer Hofgarten
(2) Wildpark Donsbach
(3) Rothaarsteig (von Dillenburg nach Brilon im Sauerland)
(4) Schlösserweg (von Dillenburg nach Düsseldorf-Benrath)
(5) Uplandweg (von Dillenburg nach Salzkotten)
(6) Dillwanderweg (von Haiger nach Wetzlar)
(7) Lahn-Dill-Bergland-Pfad (von Dillenburg nach Marburg)
(8) Oranierpfad (ca. 25 km um Dillenburg herum)
(9) Lahn-Dill-Bergland-Extratour 1: Kuckucksweg (ab Eibach)
(10) Lahn-Dill-Bergland-Extratour 2: Eschenburgpfad (ab Nanzenbach)
(11) Hessischer Radfernweg R8 (von Frankenberg (Eder) über Limburg an der Lahn nach Heppenheim)
(12) Deutsche Fachwerkstrasse (Abschnitt Lahntal – Rheingau: ab Altstadt Dillenburg)
(13) Oranier-Route (2400 km lange Route des Hauses Oranien-Nassau = Städteverbindung von Städten der Niederlande mit Städten in 9 deutschen Bundesländern)

Veranstaltungen:
(1) Dillenburger Hengstparade (2 jährlich, Hessisches Landgestüt mit Einspänner-Turniere und verschiedenen Pferdeschauen)
(2) Dillenburger Bachwoche (jährlich)
(3) Kirschenmarkt (im Juni)
(4) „mittelalterliche Schlossbergspektakel“ (im letzten Juniwochenende, um den Wilhelmsturm, Heerlager, Händler, Ritter, Gaukler und Spielleute)
(5) „Aquarena-Nacht“ (im Juli)
(6) Freiluftfete (Innenstadt, Einkaufsnacht, Großfeuerwerk)
(7) Hubertus-Markt (im Oktober)

KLEINE GESCHICHTE:

1344 erhielt Dillenburg durch Kaiser Ludwig IV. den Bayern die Stadtrechte. Dillenburg war Stammsitz des oranischen Zweiges des Hauses Nassau. Im 13. und 14. Jhd. wurde auf dem heutigen Schlossberg die Dillenburg erbaut. Diese Burg hatte für das Haus Nassau eine hohe Bedeutung, da sie im Gegensatz zur Burg Herborn kein Lehen der Landgrafen von Hessen, sondern eine Eigenburg war. Die Burg (vermutlich aus Holz gebaut) wurde ca. 1323 zerstört. Im 16. Jhd. entstand das Dillenburger Schloss als Hauptresidenz der Grafen von Nassau-Dillenburg. Aus dem Exil im Schloss organisierte der in Dillenburg geborene Wilhelm von Oranien den Widerstand der Niederlande gegen Spanien (1567–1572), was heute noch das niederländische Königshaus mit der Stadt verbindet. Im Siebenjährigen Krieg wurde das Dillenburger Schloss 1760 zerstört. Im Jahr 1875 wurde der Wilhelmsturm, heute Wahrzeichen Dillenburgs, auf dem Schlossberg vollendet. Der Turm soll an Wilhelm von Oranien erinnern.

ERDGESCHOSS (6-ZKBB):

Überdachter Vorplatz / Terrasse 1 mit Wegeführung zur Garage und zum Garten.

Überdachter Hauseingang.
Windfang / Diele mit Garderobe.
Gäste-WC mit Urinal und Waschbecken.

Grosses Wohnzimmer mit Heizkamin mit grossem Schiebe-Sichtfenster, heller Marmorrahmen und Ausgang zur überdachten Terrasse 2 mit integrierter Beleuchtung.
Essbereich.
Offene Küche mit Einbauten und Geräten in Vollausstattung.
Speisekammer / Vorratsraum 1 mit Durchgang zur Garage.

Schlaftrakt 1 / Elterntrakt bestehend aus:
Offener Musikzimmerbereich.
Schlafzimmer 1 / Elternschlafzimmer.
Kleiner Ankleideraum.
Bad 1 mit Wanne, WC und Waschbecken.
Schlafzimmer 2 / Büro 1.

Schlaftrakt 2 / Kindertrakt bestehend aus:
Schlafzimmer 3 / Kinderzimmer 1.
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 2.
Bad 2 mit Dusche, WC und Waschbecken.
Aufgang / Platzspartreppe zum Dachgeschoss.

Vorratsraum 2 / Waschküche und Heizungsraum mit Viessmann Vitodens 333 Niedertemperatur-Gaszentralheizung in Brennwerttechnik mit Warmwasserspeicher und Ausgang zum Garten.
Garage mit Vorratsraum 3 / Werkstattbereich, funkgesteuertem, elektrisch betriebenen Sektionaltor und Durchgang zum Garten.

DACHGESCHOSS (1,5-Z):

Lesezimmer / Bibliothek.
Gemeinsamer Spielbereich.
Büro 2 / Schlafzimmer 5.

Objekt ID:15611
Kaufpreis:379.000,00 EUR
Zimmer:7
Baujahr:2009
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer:nein
Courtage:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)
Hebebühne
Befeuerungsart:Gas
Baujahr lt. Energieausweis:2008,00
Wert des Endenergiebedarfs:102,60 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises:Bedarf
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.