Hofreite mit vielen Optionen und schönem Garten.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses grosse, von 2 Strassen aus befahrbare Grundstück, wurde bereits um 1900 mit einem kleinen Bauernhaus und Scheune bebaut. 1933 erfolgte ein Anbau 1 (strassenseitig rechts vorne). 1968 erfolgte ein Anbau 2 (strassenseitig links hinten) und ein Umbau zum grossen 9-ZK3B – Wohnhaus / Einfamilienhaus.

MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN:

(1) 2016: Wärmedämmung (30cm, Naturprodukt) im Dachgeschoss: Plan-Fertigstellungstermin: April/2016.
(2) 2010-2013: Fenster komplett. Ausnahmen: strassenseitig / vorne und hinten.
(3) 2010: Bad 2 (2010) komplett.
(4) 2003: Werkstatt-/Lagerräume Scheune: Niedertemperaturheizung in Brennwerttechnik.
(5) 2003 + 1980: Elektrik komplett inkl. Elektrohauptverteilung. Elektrounterverteilungen. (Ausnahme: 2 Räume).
(6) 2001: Wohnhaus: Niedertemperaturheizung in Brennwerttechnik.
(7) 1990: Fenster Nebengebäude.
(8) 1985: Fenster (hinten).
(9) 1975+1973: Bad 3+1 .
(10) 1973: Fenster (strassenseitig, vorne).
(11) 1973 + 2003: Bodenbeläge.

ZIELGRUPPE:

Dieses Anwesen eignet sich für die Familie die

(1) die verkehrsgünstige Lage mit schneller Erreichbarkeit der A5 schätzt UND
(2) eine grosses Wohngebäude mit Nebengebäuden für Hobby und Beruf auf einem grossen Grundstück wünscht UND
(3) einen günstigen Einstand mit sukzessiven Modernisierungsmaßnahmen benötigt bzw. plant.

LAGE:

Zentrale Ortslage vorne. 200 Meter zum Feldrand hinten.

MIKRO- UND MAKROLAGE:

Reiskirchen (10223 Einwohner, Stand: 2014) ist eine Großgemeinde im Landkreis Gießen. Im Ortteil Saasen entspringt die Wieseck, ein Fluß der bei Giessen in die Lahn mündet. Reiskirchen grenzt an Rabenau, Grünberg, Laubach, Lich, Fernwald und Buseck.

ORTSTEILE:

Bersrod, Burkhardsfelden, Ettingshausen, Hattenrod, Lindenstruth, Reiskirchen, Saasen und Winnerod.

VERKEHRSANBINDUNG:

Auto:
A5 und 480 („Reiskirchener Dreieck“): gute Autobahnanbindung.
B49.

Bahn:
Reiskirchener Bahnhof.
Reiskirchen und Saasen: Haltepunkte der Vogelsbergbahn.

SCHULEN:

(1) Grundschule Reiskirchen, Kirchbergstraße 27
(2) Grundschule Ettingshausen, Rathausstraße 70
(3) Grundschule Beuern, Untergasse 3-5
(4) Gesamtschule Busecker Tal, Grüner Weg 3
(5) Gesamtschule Laubach, Andree-Allee

FREIZEIT UND KULTURDENKMÄLER:

Sport:
(1) Sportvereine TSG Reiskirchen
(2) Tennisverein Reiskirchener TC mit vier Tennisplätzen
(3) Sportplatz Jahnstraße
(4) Kegelklub Meteor 85 Reiskirchen (Bundesliga!)

Kultur:
(1) Zwischen Saasen und Grünberg befindet sich die ehemalige Klosteranlage Wirberg.
(2) Heimatmuseum: Hirtenhaus (wird von der heimatgeschichtlichen Vereinigung Reiskirchen betrieben).
(3) Spielmannzug.

KLEINE GESCHICHTE:

975 wurde Reiskirchen urkundlich erwähnt. Eigentümer der Kirche war ein Herr namens „Richolf“. Ca. 1300 entstand eine neue Kirche. Heute ist nur noch der Chorturm erhalten. Die evangelischen Kirche Reiskirchen wurde 1769 bis 1771 im Stil des Spätbarock und auch klassizistischen Elementen erbaut.

(A) WOHNHAUS (9-ZK3B, 221 m² Wfl.):

ERDGESCHOSS (2-ZKB):
Hauseingang. Diele.

Grosse Wohn-/Essküche.
Grosses Wohnzimmer mit Essbereich.
Sprechanlage. SAT-Anschluß (ASTRA-Empfangsspiegel).

Schlafzimmer 1 / Gästezimmer.
Gäste-WC mit Waschbecken.
Bad 1 mit Dusche, Waschbecken und Waschmaschinenanschluß.

OBERGESCHOSS 1 (4-ZB):
Flur. Elektrounterverteilung.
Schlafzimmer 2 / Elternschlafzimmer mit Ausgang zum Balkon.
Schlafzimmer 3 / Kinderzimmer 1.
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 2.
Schlafzimmer 5 / Kinderzimmer 3.
Bad 2 mit Wanne, Waschbecken und WC.

OBERGESCHOSS 2 = DACHGESCHOSS (3-ZB):
Flur. Elektrounterverteilung.
Schlafzimmer 6.
Schlafzimmer 7.
Schlafzimmer 8.
Bad 3 mit Dusche, WC und Waschbecken.
Dachraum (Wärmedämmung (30cm)).

SPITZBODEN:
Wärmedämmung (30cm).
Stauraum.

UNTERGESCHOSS:

Diverse Kellerräume. Elektrofeldverteiler (1990). Wasserhauptanschluß. 24 kW Sieger Niedertemparatur-Gaszentralheizung in Brennwerttechnik (2001, Av=2,9%).

(B) NEBENGEBÄUDE 1 (ca. 100 m² Nutzfläche):
Mehrere Räume inkl. separater Elektrounterverteilung und Dachisolation. Sanitärraum / Duschbad vorbereitet. WC-Herren. WC-Damen.

(C) SCHEUNE MIT ANBAU (ca. 150 m² Nutzfläche):
Grosser Arbeitsraum mit Fußbodenheizung, hellem Fliesenbodenbelag und doppelisolierverglasten Fenstern.
Kleiner Arbeitsraum / Weinlagerraum (massive Bruchstein-Wände, Tonnengewölbe).
Grosse Wohnmobil-/Transporter- oder PKW-Garage in der Scheune mit Vorder- und Hintertor zu separaten Strassen.
Ausgang in den Garten.
Doppelgarage und Carport für 2 PKW im Anbau.

(D) AUSSENBEREICH INKL. GARTEN, EINFAHRTEN, HOF:
Das Grundstück ist von 2 Strassen befahrbar. Einfahrt vorne mit Stellplätzen und Durchfahrt / Einfahrt in die Scheune und Einfahrt hinten und Zugang zum Garten. Separater Nebeneingang mit Fußweg links des Wohnhauses. Separater Fußweg rechts neben dem Nebengebäude zum Garten.
Pflegeleichter Gartenbereich vorne z.B. für Sandkasten und Schaukel mit grossem Nadelbaum und „Spielwiese“.
Pflegeleichter hinterer Gartenbereich mit kleinem Teich. Zaun.

Objekt ID:15624.
Zimmer:9
Wohnfläche:221,00 m²
Grundstücksfläche:1.314,00 m²
Grundfläche:250,00 m²
Baujahr:1968
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)
Befeuerungsart:Gas
Art des Energieausweises:Verbrauch
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.