Hofreite Gehöft verkauft in Braunfels

Hofreite Gehöft verkauft in Braunfels

Das hier beschriebene Objekt „Hofreite Gehöft verkauft in Braunfels“ wurde von VIVAT Immobilien vermittelt. Großer Gutshof mit Nebengebäuden und Garten.

Möchten Sie eine Immobilie in Braunfels verkaufen? Schauen Sie in unseren Leistungskatalog oder verwenden Sie unser Angebot für eine unverbindliche Wertanalyse.

Sie suchen eine Immobilie in Braunfels? Schauen Sie auf unsere Regionsseite für Braunfels oder werfen Sie einen Blick in unsere derzeitiges Gesamtangebot.

Großer Gutshof mit Nebengebäuden und Garten.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses große Grundstück wurde vermutlich schon vor 1900 (genaues Baujahr nicht bekannt) mit einem großen Einfamilienhaus und 3 Nebengebäuden / Scheunen bebaut, die einen weitläufigen, blickgeschützten Innenhof umschließen.

Das Einfamilienhaus (1) beherbergt zwei Wohnetagen in Erdgeschoss und Obergeschoss, einen großen Dachbodenraum (Kaltdach), und eine Unterkellerung mit mehreren Kellerräumen mit ca. 1,80 m Deckenhöhe.

Darüber hinaus gibt es

(2) ein Neben-/Wirtschaftsgebäude rechts, nutzbar als Hobbyfläche oder optional ausbaubar im Obergeschoss für Büro, Hobby oder als Einlieger-/Ferienwohnung, unten Nutzräume/ehem. Wurstküche.
(3) eine große Scheune hinten mit mehreren Geschossen und u. a. Wohnmobilgarage, Einzelgarage, ehem. Kuhstall.
(4) ein kleineres Nebengebäude links/straßenseitig mit Lagerfläche.

Im hinteren Grundstücksteil befindet sich eine als Garten nutzbare Freifläche mit eigener Einfahrt.

ENERGIEAUSWEIS:

Der Endenergieverbrauch beträgt lt. Energieausweis 93,4 kWh/m²/y.

BEREITS ERFOLGTE MODERNISIERUNGSMASSNAHMEN WOHNHAUS:

(1) 2009: Niedertemperatur-Ölzentralheizung Generalüberholung.
(2) 2008: Dachdeckung Wohnhaus komplett.
(3) 2008: Bad 1 komplett inkl. Sanitärobjekte und Fliesen.
(4) 1982: Elektrofeldverteiler und Unterverteilung.
(5) 1981: Doppelisolierverglaste Fenster Wohnhaus.

Über die erfolgten Modernisierungen hinaus sind das Wohnhaus und die Nebengebäude – in unterschiedlichem Umfang – umfassend sanierungs- und renovierungsbedürftig.

Dieses Anwesen eignet sich besonders für Familien und Leute, die

(1) die eine ruhige, ländliche Umgebung schätzen UND
(2) Entfaltungsraum für ihre Kinder und/oder Hobbies suchen UND/ODER eine (teil-)gewerbliche Nutzung der Nebengebäude in Erwägung ziehen, UND
(3) viel Platz und Lagerfläche benötigen UND
(4) gerne gestalten sowie die Mittel und den Aufwand für umfassende Sanierungsmaßnahmen aufbringen wollen und können.

Ruhige, kinderfreundliche Wohnlage im Ortsteil. Kurze Laufwege zu Kindergarten, Stadtbus und in die Natur.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Der Luftkurort Braunfels (10973 Einwohner, Stand: 2017) liegt im Lahn-Dill-Kreis in Hessen im östlichen Hintertaunus. Braunfels grenzt an Leun, Solms, Schöffengrund, Waldsolms, Weilmünster, Weilburg und Löhnberg. Stadtteile sind die Kernstadt, Tiefenbach, Bonbaden, Neukirchen, Philippstein und Altenkirchen.

BESONDERHEIT:

Wahrzeichen der Stadt ist das seit dem 13. Jahrhundert bewohnte Schloß der Grafen zu Solms.

VERKEHRSANBINDUNGEN:

Entfernungen:
Wetzlar: 11 km.
Giessen: 33 km.
Limburg: 34 km.
Frankfurt am Main: 60 km.

Auto:
In Leun auf die B49.

Bahn:
Bahnhof Leun/Braunfels an der Lahntalbahn.

FREIZEIT UND VERANSTALTUNGEN:

(1) Die mittelalterlichen Ritterspiele „Spektakulum“ gibt es alle zwei Jahre an einem Sommerwochenende. Dabei verwandelt sich der gesamte Kurpark in ein großes Ritterlager mit organisierten Kampfspielen, Darbietungen von Gauklern und Akrobaten, Schaustellern, „fahrendem Volk“ und Festumzügen in historischen Kostümen.
(2) Parks:
(2.1) Grosser Kurpark mit Lindenallee und Mammutbäumen, Wandelhalle.
(2.2) Der Tiergarten war das ehemalige gräfliche Jagdrevier mit ca. 55 ha großem Wald mit Rehen, Damhirsche, Mufflons und Wildschweinen und einem Gasthaus (ehemaliges gräfliches Forsthaus).
(2.3) Rundwanderwege.
(3) Organisierte Wildfütterungen.
(4) Museen:
(4.1) Kanngießer’sche Waldmuseum mit Mineralien-, Pflanzen- und Fossiliensammlung.
(4.2) Stadtmuseum Obermühle mit Heimgeschichte, z.B. Exponaten aus dem lokalen Alltag der Handwerker und Bauern.
(5) Brauhaus Obermühle.
(6) Ehem. fürstliche Brauerei, heute: Gasthof, in dem seit 2003 auch wieder eigenes Bier gebraut wird.

A. W O H N H A U S:

ERDGESCHOSS (2-ZKB; ca. 120 m²):

Flur. Garderobe.

Küche mit Essbereich und Kaminofen. Waschmaschinenanschluss.
Esszimmer / Gästezimmer.
Bad 1 (2008) mit Wanne, WC und Waschbecken.

Großes, helles Wohnzimmer.

OBERGESCHOSS 1 (4-ZB; ca. 97 m²):

Flur.
Schlafzimmer 1 / Elternschlafzimmer mit Sichtfachwerk.
Schlafzimmer 2 / Kinderzimmer 1.
Schlafzimmer 3 / Kinderzimmer 2.
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 3.
Bad 2 mit Dusche, WC, Wanne und Waschbecken.

DACHGESCHOSS:

Kaltdach. Viel Stauraum.

UNTERGESCHOSS:

4 Kellerräume.
Heizungsraum mit Niedertemperatur-Ölzentralheizung (Kessel 1990er-Jahre, generalüberholt 2009) und Warmwasserspeicher, Niedrigenergiepumpe.

B. N E B E N G E B Ä U D E:

2.) NEBEN-/WIRTSCHAFTSGEBÄUDE RECHTS:

Erdgeschoss: Werkstatt, Nutzräume, ehem. Wurstküche, Starkstromanschlüsse, sep. Zähler
Obergeschoss 1: Hobbyräume oder Ausbauoption (3-ZKB) mit separatem Eingang 1, Flur, Raum 1, Büro 1 / Schlafzimmer 5, Büro 2 / Schlafzimmer 6, Badoption, Küchenoption, Wohnzimmer und separatem Eingang 2 zum Garten.

3.) SCHEUNE HINTEN:

Große Wohnmobilgarage mit H = 3,5 m Einfahrttor. Einzelgarage. Stauraum. Hobbyfläche. ehem. Kuhstall. Spooky Gewölberaum – ideal als Weinkeller oder Partyraum.

4.) NEBENGEBÄUDE LINKS/STRAßENSEITIG:

Giebeloffene Lagerfläche.