Historisches, hochwertig saniertes Häuschen für den Single oder das Paar

Wenn Sie ein stilvolles, gepflegtes und hochwertig ausgestattetes neues Zuhause im schönen Ambiente dieses Weindorfs in Erwägung ziehen und Sie mit 3 Zimmern (und weiterer Nutzfläche) glücklich werden können, dann könnte dieses charmante Häuschen das Richtige für Sie sein.

Gelegen in einem kleinen Gehöft, in welchem das Hinterhaus von den Eigentümern bewohnt ist, wurde das hier zur Vermietung stehende, verputzte Fachwerk-Wohnhaus im Jahre 1998 liebevoll kernsaniert.

Zu den durchgeführten Maßnahmen gehören die Niedertemperatur-Heizungsanlage mit Warmwasserversorgung, komplette Elektrik (mit getrennten FI-Absicherungen), Frisch-/Abwasserverrohrung, Wärmeschutzverglasung incl. Haustür, Bad komplett, Einbauküche sowie Fliesen/Böden.

Die Nutzung eines Nebenraumes und Mitnutzung einer überdachten Aussitzfläche im Hof ist im Angebot enthalten.

Achtung: Deckenhöhe im OG bauhistorisch bedingt ca. 2,10 m.

Die Nebenkosten von EUR 40,– im Monat beinhalten die Kosten für die Heizungswartung sowie anteilig für Müllentsorgung und Gebäudeversicherung.
Gas, Wasser und Strom sind auf eigenen Namen anzumelden.

Die Mietsicherheit beträgt 2 Monatsmieten (= EUR 1.300,–, Kautionssparbuch).

Bitte keine Hunde oder Katzen.

Lage im alten Ortskern, verkehrsberuhigt in einer Seitenstraße mit malerischem Ausblick zur Ruine Scharfenstein und die umliegenden Wälder und Weinberge.

Im Ort finden sich zahllose Weingüter und Restaurants sowie kleinere Geschäfte.

ALLGEMEIN:

Kiedrich ist eine Weinbaugemeinde im Rheingau-Taunus-Kreis in Hessen und liegt im Rheingau am Südhang des Taunus, etwa zwei Kilometer nördlich der Stadt Eltville am Rhein und drei Kilometer vom Rheinufer entfernt. Der Ortskern von Kiedrich liegt auf 165 Meter Höhe und die Ortslage hat sich westlich des Kiedricher Bachs auf dem nach Nordosten exponierten sonnenarmen Hang 1.500 Meter weit ausgebreitet. Die sonnenverwöhnten Süd- und Südwesthänge der Gemarkung sind bis in etwa 250 Meter Höhe überwiegend Weinbergsland. Nördlich davon schließt sich in den höheren Lagen der Kiedricher Gemeindewald an. Die Gemeindegemarkung wird fast vollständig vom Gebiet der Stadt Eltville umschlossen.

Bekannte Wahrzeichen des Ortes sind die gotische Pfarrkirche St. Valentinus sowie der erhaltene Burgfried der Ruine Scharfenstein.

Im Gemeindegebiet wurden sehr ergiebige Trinkwasserbrunnen erschlossen, sodass Kiedrich die einzige Rheingaukommune ist, die sich selbst mit Trinkwasser in jederzeit ausreichender Menge versorgen kann und sogar noch die Nachbarstadt Eltville beliefert.

VERKEHR/ANBINDUNG:

Kiedrich ist an das öffentliche Nahverkehrsnetz des RMV angebunden und wird mit regelmäßigem Busverkehr bedient.

Über die L3035 gelangen Sie mit dem PKW in wenigen Fahrminuten zur Bundesstr. 42, die hier in Richtung Wiesbaden und zur A 66 vierspurig ausgebaut ist, sowie in die Stadt Eltville, die neben allen Einkaufsmöglichkeiten eine vollständige Infrastruktur sowie Bahnanschluss bietet.

WEINBAU:

Kiedrich bietet die Voraussetzungen zum Ausbau hochwertiger Weine. Die Weinlagen Gräfenberg, Wasseros, Klosterberg, Sandgrub und Turmberg sowie die Großlage Heiligenstock gelten als Spitzenlagen des Rheingaus. Die Weinbautradition der Kiedricher Winzer geht bis auf das Jahr 1480 zurück, wo schon damals, im heutigen Winzerhaus, unter dem Namen „Adelsgut Langenhof“ Weinbau betrieben wurde.

Wer im historischen Rathaus in Kiedrich heiratet, erhält zur Heiratsurkunde auch eine Besitzurkunde über einen Weinstock in dem 1976 angelegten und inzwischen erweiterten Weinberg der Ehe in der Einzellage Kiedricher Wasseros, neben der Burgruine Scharfenstein gelegen. Rund 2.000 Paare haben mittlerweile davon Gebrauch gemacht. Alle zwei Jahre werden die Ehepaare zum Kiedricher Rieslingfest nach Kiedrich eingeladen. Man trinkt dann Wein vom Weinberg der Ehe. Der Wein mit einem eigenen Flaschenetikett wird von der Gemeinde verwaltet.

Die örtliche Winzergenossenschaft besteht seit 1893 und ist somit die älteste Genossenschaft im Rheingau.

BILDUNG:

– Chorschule neben der Kirche, von Baronet John-Sutton 1865 gestiftete Schule zur Stimmbildung und -förderung des Choralgesanges.
– John-Sutton-Schule, Grundschule des Rheingau-Taunus-Kreises: Jenaplanschule, Feste Öffnungszeiten, Ganztagsbetreuung inklusive Mittagstisch bis 16 Uhr durch Zusammenarbeit mit der Elterninitiative Betreuende Grundschule.
– Integrative kommunale Kindertagesstätte „Hickelhäusje“ und katholische Kindertagesstätte „St. Valentin“: Ganztagsangebot, Waldgruppenangebot.
– Weiterführende Schulen in Eltville am Rhein, Geisenheim und Wiesbaden.

Eingang durch Toreinfahrt, geschützter Innenhof. Überdachter Hauseingang seitlich.

ERDGESCHOSS:

Diele/Flur mit Original-Holztreppe ins Obergeschoss.

Abstellkammer unter Treppe.

Große Wohnküche (Küche/Esszimmer) mit moderner Einbauküche einschließlich Kochinsel mit großem Ceranfeld und Dunstabzugshaube, programmierbarem erhöhtem Backofen, Geschirrspüler u. A., zweifach schaltbare Halogen-Deckenbeleuchtung. Programmierbare Heizungs-Zentralsteuerung.

Hochwertig eingerichtetes Badezimmer mit großer ovaler Wanne, separater Halbkreisdusche mit Echtglasabtrennung und Wellness-„Duschtempel“, zwei Waschbecken, zwei Handtuchheizkörpern, Fußbodenheizung und WC.

Nebenraum (beheizt) für verschiedene Nutzungen (Abstellfläche, Ankleide u. Ä., nicht in Wohnfläche eingerechnet), Zugang zum Kellergeschoss und Ausgang rückseitig zum Hof.

Hoffläche: Mitnutzung der überdachten Veranda.

1. OBERGESCHOSS:

Diele/Empore.

Schlafzimmer 1 mit Sichtfachwerk und Ankleide-Nische. Fenster mit (Wärmeschutz-)Bleiverglasung.

Wohnzimmer mit drei Fenstern.

Kleines Schlafzimmer 2, Abtrennung zum Wohnzimmer mit Schiebetür.

Großer Abstell-/Hobbyraum (Speicher).

KELLERGESCHOSS:

Kellerraum mit Abstellfläche und Stellplatz für Waschmaschine/Trockner.

WEITERE MERKMALE:

– Wohnhaus in Fachwerkbauweise.
– Komplettsanierung 1998.
– Flur EG, Bad und Küche hell gefliest; Essbereich Ahornparkett. Wohnbereich Obergeschoss Massivholz-Dielenboden komplett.
– Hochwertige Holz-Kassettentüren.
– Neuwertige Doppelglas-Holz-Sprossenfenster, Kurbel-Rolläden.
– Gegensprechanlagen in EG und OG.

Objekt ID:V 734
Miete:650,00 EUR 
Nebenkosten:40,00 EUR
Gesamtmiete:690,00 EUR
Kaution:1.300 €
Zimmer:3
Baujahr:1776
Miscellaneous info:Über 300 weitere interessante Objekte sowie Informationen zu Bautechnik, Energietechnik, Trends, Markt und Baufinanzierung finden Sie auf: www.vivat-immobilien.de.Ca. 200 weitere Objekte finden Sie nicht in der Werbung, sondern weisen wir erst nach Kenntnis ihrer Anforderungen nach. Nennen Sie uns Ihre Wünsche und Anforderungen (persönlich, telefonisch oder per Mail).Vereinbaren Sie doch einfach einen unverbindlichen Beratungstermin in unserem Hause. Oder kommen Sie zu einer unserer Hausmessen (Einladung an registrierte Kunden per Mail / Ankündigung auch auf unserer Homepage).VIVAT Immobilien (Systemhaus gegründet 1989) besteht aus 5 Fachfirmen unter einem Dach: (1) Makler/Flächenvertrieb, (2) Ingenieurbüro, (3) Marketing- & BWL-Agentur, (4) Fachabteilungen: Technik, BWL, Steuer, Jura und (5) Baufinanzierung.26 Regionen: Bad Kreuznach, Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Donnersberg, Frankfurt am Main, Gießen, Groß-Gerau, Hochtaunus, Rhein-Hunsrück, Koblenz, Lahn-Dill, Limburg-Weilburg, Main-Kinzig, Main-Taunus, Marburg-Biedenkopf, Odenwald, Offenbach, Rheingau-Taunus, Rhein-Lahn, Vogelsberg, Westerwald, Wetterau, Wiesbaden, Mainz-Bingen, Alzey-Worms, Rhein-Neckar. Zentrale: Usingen / Frankfurter Raum.Wir bieten Hilfe in sämtlichen Aspekten des Haus(ver)kaufs. Sprechen Sie uns an.Wir freuen uns auf Sie!
Kaltmiete:650 €
Warmmiete:690 €
Preise zuzüglich Mehrwertsteuer:nein
Courtage:2,38 Netto -Monatsmiete(n) (inkl. MwSt)
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.