Leistung mit Garantie. Individuell. Persönlich.

Leistung mit Garantie.
Individuell.
Persönlich.

Leistung mit Garantie.
Individuell.
Persönlich.

Einfamilienhaus verkauft in Wetzlar

Einfamilienhaus verkauft in Wetzlar

Das hier beschriebene Objekt „Einfamilienhaus verkauft in Wetzlar“ wurde von VIVAT Immobilien vermittelt. Kleine, geschützt gelegene Hofreite mit bester Infrastrukturanbindung.

Möchten Sie eine Immobilie in Wetzlar verkaufen? Schauen Sie in unseren Leistungskatalog oder verwenden Sie unser Angebot für eine unverbindliche Wertanalyse.

Sie suchen eine Immobilie in Wetzlar? Schauen Sie auf unsere Regionsseite für Wetzlar oder werfen Sie einen Blick in unsere derzeitiges Gesamtangebot.

Kleine, geschützt gelegene Hofreite mit bester Infrastrukturanbindung.

GRUNDSTÜCK UND GEBÄUDE:

Dieses Grundstück (509 m² + 50%*121 m²) in zentraler, ruhiger, grüner Lage wurde erstmals 1910 mit einem kleinen Fachwerkhaus bebaut. 1973 wurde Dach neu errichtet und das Fachwerkgebäude kernsaniert. 1975 wurde ein Neubau angebaut.

LEISTUNGSMERKMALE:

(1) Grosser Südbalkon.
(2) 3 Bäder.
(3) Einliegerwohnung (1-ZKB) im Hochparterre für einen erwachsenen Angehörigen oder als Bürobereich.
(4) Bodenbeläge: Laminat (EG+OG1), Teppich (OG2).

MODERNISIERUNGEN:

(1) 2012: Brenner.
(2) 2008: Steuerung.
(3) 1988: Niedertemperatur-Ölzentralheizung von Buderus.

ZIELGRUPPE:

Dieses geschützte, ruhige Anwesen mit bester Infrastrukturanbindung eignet sich besonders für

(1) die Familie mit bis zu 3 Kindern UND
(2) Leute die die Einliegerwohnung für einen erwachsenen Angehörigen oder als Büro nutzen wollen.

LAGE:

Ruhige Wohnlage. Fußläufig erreichen Sie sämtliche Geschäfte des täglichen Bedarfs, Banken, öffentliche Nahverkehrsmittel, Grundschule, Kindergarten, etc.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Wetzlar liegt im Lahn-Dill-Gebiet in Mittelhessen. Die nächsten größeren Städte sind Gießen (lahnaufwärts, von Zentrum zu Zentrum etwa 12 km), Koblenz 80 km lahnabwärts, Limburg an der Lahn 40 km westlich, Siegen 50 km nordwestlich, Dillenburg 30 km nördlich, Marburg 40 km nordöstlich sowie Frankfurt am Main 60 km südlich.
Wetzlar und Gießen sind die beiden Kerne des mittelhessischen Ballungsgebiets mit etwa 200.000 Einwohnern. Nimmt man die nähere Umgebung mit hinzu, so leben hier ca. 320.000 Einwohner. Mit dem nahen Rhein-Main-Gebiet bestehen enge Verflechtungen. In den Tälern von Lahn (Osten und Westen) und Dill (Norden) grenzen dichtbebaute Nachbargemeinden an, die teilweise unmittelbar in Wetzlar übergehen. Die die Stadt im Nordwesten, Nordosten und Süden umgebenden Mittelgebirge sind waldreich und dünn besiedelt.
Wetzlar grenzt im Nordwesten an die Stadt Aßlar (Lahn-Dill-Kreis), im Norden und Nordosten an die Gemeinden Hohenahr (Lahn-Dill-Kreis) und Biebertal (Landkreis Gießen), im Osten an die Gemeinden Lahnau (Lahn-Dill-Kreis) und Heuchelheim sowie an die Stadt Gießen (beide Landkreis Gießen), im Süden an die Gemeinden Hüttenberg und Schöffengrund sowie im Westen an die Stadt Solms (alle Lahn-Dill-Kreis).

STADTGLIEDERUNG:

Wetzlar mit 51770 Einwohnern (Stand: 2010) ist unterteilt in die Stadtbezirke: Altstadt, Neustadt, Hauserberg, Büblingshausen, Sturzkopf, Stoppelberger Hohl, Nauborner Straße, Silhöfer Aue/Westend, Altenberger Straße, Dalheim, Dillfeld, Niedergirmes, Naunheim, Garbenheim, Münchholzhausen, Dutenhofen. Nauborn, Steindorf, Blasbach und Hermannstein.

SCHULEN:

In der Stadt werden alle wichtigen Schultypen angeboten, hauptsächlich jedoch Gesamtschulen (Klassen 5-10) und drei Oberstufenschulen (Klasse 11-13). Darunter befindet sich die Goetheschule, das mit über 1000 Schülern größte Oberstufengymnasium Hessens. Es gibt Gymnasien, Fachgymnasien, Berufsschulen mit Technikerausbildung, ein Hessenkolleg (Erwachsenenabitur), bis 2011 eine Zivildienstschule, eine Krankenpflegeschule, das Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der hessischen Handwerkskammern, eine Volkshochschule, Tanz-, Ballett-, Gesangs- und Musikschulen.

WIRTSCHAFT:

Der Buderus-Konzern wurde im Jahre 1731 gegründet und ist damit europaweit eines der ältesten noch existierenden (Groß-)Unternehmen. Als BBT Thermotechnik, inzwischen Bosch Thermotechnik, war Buderus jahrzehntelang der mit Abstand größte Arbeitgeber im mittelhessischen Raum mit weit mehr als 10.000 Beschäftigten allein in Wetzlar. Weitere in Wetzlar ansässige Unternehmen von Weltrang der optischen und feinmechanischen Industrie sind: Leitz (Leica), Hensoldt (Zeiss), Minox, Pfeiffer Vakuumtechnik (durch deren geänderten Kreiselkompass die Nutzung von Raketen für die Raumfahrt erst möglich wurde), Philips, Loh, Christian Kremp, Seibert, Hollmann, Leidolf und viele andere. Diese Unternehmen machten die Stadt zum heutigen Hochtechnologiestandort.

KULTUR, FREIZEIT UND EINKAUFEN:

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der historischen Altstadt mit dem romanischen Dom, den Museen und den behutsam restaurierten Fachwerkhäusern. Die Altstadt zieht sich mit Gassen und kleinen Plätzen terrassenförmig zur Lahn und zur alten Lahnbrücke hinab. Stellenweise ist noch eine gut erhaltene Stadtmauer zu sehen, deren Verlauf größtenteils von Parkanlagen gesäumt wird.
Kulturelle Höhepunkte sind die Wetzlarer Festspiele, die „Internationalen Gitarrentage Wetzlar“ und die Phantastiktage. Der Phantastik-Preis der Stadt Wetzlar ist ein Literaturpreis, der seit 1983 jährlich vergeben wird. Als kulturelle Einrichtungen sind zu nennen: die Stadthalle mit dem Theatersaal, die Rittal Arena Wetzlar mit Konzerten, Sportveranstaltungen und Shows sowie die Phantastische Bibliothek. Weiterhin existieren eine Reihe von Institutionen und Vereinen für Geschichte, Heimat und Brauchtum.

Die Szene in Wetzlar ist besonders im Bereich der Kleinkunst und Independent Music stark vertreten. Neben den Lokalitäten Harlekin, Bunte Katze, Kleine Bühne und Café Vinyl ist das Kulturzentrum Franzis ein Standort der freien Musik. Dort werden aber auch allerlei andere künstlerischen Tätigkeiten gefördert und dargestellt. Vielfältige Angebote zum Zuhören, Zuschauen oder aktiv Mitmachen bieten neben den Musik- und Volkshochschulen die über 40 Chöre, 12 Orchester (zudem 13 Chöre und Orchester für Kirchenmusik), 16 Musikgruppen, neun Tanzgruppen, zwei Ballettstudios und einige Tanzclubs und Tanzschulen.

Mehrere Museen präsentieren den Bereich der Optik. Im Frühjahr 2005 wurde in Bahnhofsnähe das neue Einkaufszentrum FORUM Wetzlar eröffnet. Es ist mit rund 24.000 m² Verkaufsfläche und knapp 120 Geschäften nach Angaben des Betreibers das größte Einkaufszentrum in der Region Mittelhessen mit einem Einzugsbereich von zirka 540.000 Personen.

KLEINE GESCHICHTE:

Der Hohenstaufenkaiser Friedrich I. Barbarossa schuf im Wetzlarer Gebiet eine Reichsvogtei und stellte 1180 die Bürger Wetzlars den Bürgern Frankfurts gleich.Wetzlar wurde gleichzeitig Reichsstadt und blieb es bis 1803. Die jahrzehntelange Fehde mit den Grafen von Solms, die versuchten Wetzlar zu einer solmsischen Landstadt zu machen, bedrohten die lebenswichtigen Handelsstraßen. Ein Glücksfall für Wetzlar war die 1689 vollzogene Verlegung des höchsten Gerichtes des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation, des Reichskammergerichts, nach Wetzlar.Von Mai bis September 1772 war Johann Wolfgang Goethe am Reichskammergericht als Praktikant eingeschrieben. Seine glücklose Romanze mit Charlotte Buff während dieser Zeit war Stoff für seinen Erstlingsroman „Die Leiden des jungen Werther“. Nach dem Wiener Kongress fiel das Gebiet 1815 an Preußen und 1822 wurde es Sitz des Landrates des neu geschaffenen Landkreises Wetzlar.

HOCHPARTERRE:

Treppe. Eingang.
Flur.

Eingang zur Einliegerwohnung:
Küche 1.

Schlafzimmer 1 / Wohnzimmer mit schönen, offenen Holzträgern.
Schuhschrank / Abstellkammer.
Bad 1 mit Dusche, WC und Waschbecken.

OBERGESCHOSS 1:

Wohnzimmer 2 mit Ausgang zum Balkon (2002) in Südorientierung mit gutem Bodenbelag und Satellitenantenne.
Esszimmer.
Grosse Wohn-/Essküche mit Einbauten und Sitzgelegenheit. Elektrounterverteilung.
Speisekammer.

Schlafzimmer 2 / Elternschlafzimmer.
Bad 2 (1970er) mit Wanne, WC, Bidet, Waschbecken und Dusche.

OBERGESCHOSS 2:

Schöne Eichentreppe.
Flur.
Elektrohauptverteilung (1975).
Grosses Schlafzimmer 3 / Kinderzimmer 1.
Schlafzimmer 4 / Kinderzimmer 2.
Gemeinsames Spielzimmer / Bibliothek.
Schlafzimmer 5 / Kinderzimmer 3.
Bad 3 mit Dusche, Waschbecken und WC. Zugang zum Spitzboden.

SPITZBODEN:

Stauraum.
Empfehlung: zusätzliche Isolation.

UNTERGESCHOSS:

Kellerraum 1.
Tankraum mit kellergeschweisstem, TÜV-zugelassenen Stahltank (7400 Liter Öl-Fassungsvermögen).
Heizungsraum mit Niedertemperatur-Ölzentralheizung (Av=8,9%).

NEBENGEBÄUDE 1:

Sommerküche mit Einbauten.
Waschküche.
Fahrradraum.

NEBENGEBÄUDE 2 = SCHEUNE:

Grosser Raum im Erdgeschoss.
Obergeschoss: Stauraum.

GARTEN:

Schöner Sitzterrassenbereich vor dem Haus und unter einem grossen Kirschbaum.
Ideal zum Grillen, Party und zum Spielen.
Hangbereich mit Büschen.

Das hier beschriebene Objekt „Einfamilienhaus verkauft in Wetzlar“ wurde von VIVAT Immobilien vermittelt.

Objekt ID: 15563
Zimmer: 7
Wohnfläche: 198,00 m²
Grundstücksfläche: 569,00 m²
Grundfläche: 30,00 m²
Baujahr: 1910
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.