Schmitten

INFRASTRUKTUR:

Der Luftkurort Schmitten grenzt im Norden an die Gemeinde Weilrod und die Stadt Usingen, im Osten an die Städte Neu-Anspach und Bad Homburg, im Süden an die Städte Oberursel und Königstein sowie im Westen an die Gemeinden Glashütten und Waldems (Rheingau-Taunus-Kreis).
Die Großgemeinde besteht aus den Ortsteilen Arnoldshain, Brombach, Dorfweil, Hunoldstal, Niederreifenberg, Oberreifenberg, Schmitten, Seelenberg und Treisberg, welche bis zur Gebietsreform von 1972 selbstständige Gemeinden waren.

VERKEHR:
In nur 12 Fahrminuten erreichen Sie staufrei Oberursel bzw. die A661.

 

SCHULEN:
Die Gemeinde Schmitten verfügt über drei Grundschulen:

  • 1. Die Montesori-Grundschule im Ortsteil Oberreifenberg
  • 2. Die Jürgen-Schumann-Schule im Ortsteil Arnoldshain
  • 3. Die Grundschule Reifenberg im Ortsteil Niederreifenberg

Weiterführende Schulen können in Königstein, Oberursel, Usingen, Neu-Anspach oder Weilrod-Riedelbach besucht werden. Dorthin bestehen Busverbindungen.

Weiterhin bestehen im Ortsteil Arnoldshain die Evangelische Akademie im Martin-Niemöller-Haus und im Ortsteil Dorfweil die Familienferienstätte Dorfweil (auch Tagungszentrum).

 

SPORT:

  • Im Ortsteil Schmitten bietet das höchstgelegene Freibad Hessens im Sommer Erfrischung.
  • Im Ortsteil Niederreifenberg besteht die Möglichkeit Quads zu mieten.
  • Im Ortsteil Oberreifenberg bietet die Firma Taunatours unter anderem einen Kletterparcours.

„Schmitten ist eine Gemeinde mit viel Abwechslung. Es herrschen Hanggrundstücke vor.
In Oberreifenberg und Treisberg kommen Wanderer und Winterfreunde besonders auf Ihre Kosten.“

Bettina Berthes
Bettina Berthes
Markus Kieslich
Markus Kieslich