Leistung mit Garantie. Individuell. Persönlich.

Gepflegtes 1-2-Familienhaus im Ortskern mit Scheune und Aussichtswiese 1390

Dieses historische Ein- bis Zweifamilienwohnhaus wurde in seiner ursprünglichen Form bereits um das Jahr 1900 errichtet (genaues Alter unbekannt). Über die Jahrzehnte erfolgten mehrere Um- und Anbauten in Massivbauweise, und seit 1964 steht das Haus in seiner heutigen Form.

Über einen Treppenaufgang gelangen Sie zum erhöht liegenden Hauseingang ins Erdgeschoss, während auf Straßenebene die Zugänge/Zufahrten zu den im Haus befindlichen Kelleräumen und der Garage liegen.
Die Wohnfläche verteilt sich je zu Hälfte auf das Erd- und Obergeschoss, und in beiden Etagen liegt jeweils sowohl ein Bad, als auch eine Küche mit entsprechenden Anschlüssen.

Das Haus eignet sich somit sowohl für zwei Parteien (evtl. mit einer der Einheiten vermietet), als auch für die größere Familie, die die gesamte Fläche als eine Einheit nutzen will.

Weitere Fläche, die sich zum Wohnen nutzbar machen lässt, findet sich im topfebenen, ordentlich vorgerichteten Dachboden. Dann sollte ggf. eine feste Treppeninstallation vorgesehen werden.

Insgesamt befindet sich das Haus in einem gepflegten Zustand. Es empfehlen sich jedoch, je nach individuellem Anspruch, folgende Modernisierungsarbeiten:

– Erneuerung der Bäder und Küchen.
– Allgemein Renovierung innen (Böden/Decken/Wände).
– Austausch Fenster und Heizungskessel mittelfristig.
– Ggf. Fassadendämmung (das Dach ist bereits ordentlich gedämmt worden!).

Ein Energieausweis wird derzeit erstellt und umgehend übermittelt, sobald vorliegend.

Am anderen Ende des Grundstücks liegt die historische Fachwerkscheune, welche über mehrere Räume und Zugänge auf zwei Geschossen verfügt und sich bestens für Hobby-, Werkstatt- und Lagerzwecke eignet. Oberhalb davon spendet an warmen Tagen eine geschützte, überdachte Terrasse Schatten.

Zwischen den beiden Gebäuden befindet sich eine große teilterrassierte Fläche, bestehend aus bepflanztem Vorgarten sowie betonierten Wegeführungen mit Auf-/Abgängen zu den verschiedenen Ebenen. Hinter den Gebäuden liegt im Steilhang und über dem Grundfelsen eine attraktive Blumenwiese mit einem schönen Ausblick über den Ort, die Kirche und das Schloss.

LAGE:

Wohnlage im alten Ortskern von Kransberg, umgeben von reiner Wohnbebauung.

MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Usingen (über 13.000 Einwohner) ist ein Mittelzentrum im Hochtaunuskreis. Der Wohn- und Schulstandort verfügt über sämtliche Infrastrukturmerkmale eines Mittelzentrums und war bis 1972 Kreisstadt des damaligen Kreises Usingen. Usingen an der Usa liegt 35 Kilometer nördlich von Frankfurt und 50 km von der Landeshauptstadt Wiesbaden. Usingen grenzt an Butzbach, Ober-Mörlen, Wehrheim, Neu-Anspach, Schmitten, Weilrod und Grävenwiesbach.

STADTTEILE:

Usingen, Eschbach, Kransberg, Merzhausen, Michelbach, Wernborn und Wilhelmsdorf.

VERKEHRSANBINDUNG:

Auto:
15 Min. zur A661 oder A5.
20 Min zur A3.
45 Minuten Frankfurt Zentrum oder Flughafen.

Bahn:
Frankfurt: über Bad Homburg halbstündlich (während Hauptverkehrszeiten) und stündlich direkt nach Ffm-Hbf (während Spitzenzeiten).

Bus:
Gute Busanbindung Richtung Usingen und Wehrheim.

SCHULEN:

(1) Christian-Wirth Schule (Gymnasium).
(2) Helmut-Schmidt-Schule (Haupt- und Realschule).
(3) Saalburgschule (Berufsschule).
(4) Astrid-Lindgren-Schule (Grundschule).
(5) Buchfinkenschule (Grundschule im Stadtteil Eschbach).

ÄRZTLICHE VERSORGUNG:

Ansässig ist die Hessenklinik Usingen, ein Krankenhaus des Hochtaunuskreises und diverse Facharztpraxen.

FREIZEIT:

Stadtpark, Hallenbad, zahlreiche Vereine inkl. Fußball, Handball, und Tennis.

Klettern:
Am Nordende des Ortsteils Eschbach steht eine Gruppe bis zu 12 Meter hoher Felsen aus Quarzgestein. Kletterer nutzen die Steilwände für Trainingseinheiten, es gibt gut gesicherte Touren mit Felshaken der Schwierigkeitsgrade I-VII, besonders die Südwand der Klippen ist sehr beliebt.

Schwimmen:
Der Hattsteinweiher bei Usingen ist ein 1,6 ha großer See und der einzige Badesee im Usinger Land.

Nur wenige Fahrtminuten bis zu den überregionalen Attraktionen:
(1) Hessenpark
(2) Lochmühle
(3) Saalburg.

ARCHITEKTUR:

Das Usinger Schloss ist ein preußischer Klinkerbau, der nach einem im Großbrand im Jahr 1873 errichtet wurde. Im Gebäude ist die Christian-Wirth-Schule untergebracht, die an den Usinger Schlossgarten angrenzt. Der Schlossplatz trennt die Unterstadt im Süden von der Oberstadt im Norden. Oberhalb der Schule befindet sich der Schlosspark. Gegenüber dem Schloss liegt das Rathaus aus dem Jahr 1687. Es handelt sich um ein Fachwerkhaus im barocken Stil. Das Herz der so genannten „Neustadt“ bildet die um 1700 durch den Baumeister Benedikt Burtscher errichtete Hugenottenkirche (heute u.a. Stadtbücherei) mit dem alten Marktplatz.

Treppenaufgang seitlich am Haus.
Überdachter Hauseingang.

ERDGESCHOSS (ca. 70 m² Wfl.):

Eingangsflur mit Treppe ins OG.
Abstellfläche unter der Treppe.
Querflur.
Schlafzimmer.
Arbeitszimmer (eingerichtet als Hauswirtschaftsraum).
Wohnzimmer.
Küche mit älterer EBK.
Bad mit Wanne, Waschbecken & WC.

OBERGESCHOSS (ca. 70 m² Wfl.):

Diele/Flur. Auszugstreppe zum Dachboden.
Kammer.
Schlafzimmer.
Arbeits-/Kinderzimmer.
Wohnzimmer.
Küche mit älterer EBK.
Bad mit Dusche, Waschbecken & WC.

DACHBODEN: (Grundfläche ca. 65 m²)

Durchgängig ebener OSB-Platten-Bodenbelag.
Ausstieg Schornsteinfeger.
Innenverschalung der Sparren mit Holzpaneelen.
Teilweiser Ausbau möglich.

KELLERGESCHOSS / GARAGE:

Rechts – Garage mit elektrischem, funkgesteuertem Rolltor. Estrichboden.
Durchgang/Tür hinten.
Kelleraum 1 mit Heizungsanlage: Buderus Junomat 14 Ölzentralheizung (1984).
Erneuerungen an der Heizung 2010: ELCO-Brenner, WOLF-Bedieneinheit (Wohnzimmer), Fröhling-Warmwasserspeicher.
Gedämmte Verrohrung. Abstellfläche & Lagerschränke.

Links – Kellerraum 2, ebenfalls mit elektrischem, funkgesteuertem Rolltor. Estrichboden.
Werkstatt & Lagerfläche.
Abgeteiltes Heizöllager: 4 doppelwandige Roth-Heizöltanks á 1.000 l (2020).

WEITERE EIGENSCHAFTEN:

– Wohnhaus in Massivbauweise (Beton-Hohlblockmauerwerk).
– Dacheindeckung Frankfurter Pfanne, Bitumenbahnen auf Anbau. Wärmedämmung ca. 4 cm Styrodur in Obergeschossdecke, ca. 10 cm Steinwolle Zwischensparrendämmung.
– Bodenbeläge im Haus überwiegend Teppichboden und Linoleum, Bäder gefliest.
– Doppelglasfenster (1977), Rollläden vorhanden.
– Hausfassade in jüngerer Zeit überarbeitet und neu gestrichen.
– Elektroverteilung/-absicherung mit 2 FI-Schaltern.

NEBENGEBÄUDE:

Historische Scheune (ehem. Tierhaltung) mit ca. 75 m² Nutzfläche auf zwei Ebenen.
Bruchsteinsockel, gut erhaltene Fachwerkkonstruktion, Well-Eternit-Dacheindeckung.
Mehrere Zugänge. Mehrere geschlossene Innenräume. Großer Lager-/Heuboden OG.
Überdachte Terrasse auf straßenabgewandter Seite der Scheune.

GRUNDSTÜCK:

– Gepflasterte Fläche vor Garage/Kellerraum 2.
– Törchen zum Treppenaufgang.
– Terrassierter Vorgarten mit betonierten Wegen, Treppenaufgängen/Mauern und Freiflächen.
– Rückseitig steiler Wiesenhang, teilweise Grundfelsen vorhanden.

Objekt ID: 1390
Verfügbar ab: sofort
Kaufpreis: 249.000,00 EUR
Zimmer: 6
Schlafzimmer: 4
Badezimmer: 2
Wohnfläche: 140,00 m²
Grundstücksfläche: 596,00 m²
Grundfläche: 33,00 m²
Etagen: 2
Baujahr: 1964
Letzte Renovierung: 2020
Objektzustand: gepflegt
Anzahl Garagenstellplätze:1
Stellplätze:1
Balkone:1
Bodenbelag:Fliesen, Teppich, Linoleum
Badausstattung:Badewanne, Fenster
Energieausweis-Ausstellungsdatum:10.07.2024
Energieausweis-Jahrgang:ab Mai 2014
Energieausweis-Gebäudeart:Wohngebäude
Garage Garten Balkon Einbauküche Keller
Heizungsart: Zentralheizung
Befeuerungsart: Öl
Energieeffizienzklasse: H
Wert des Endenergiebedarfs: 299,08 kWh/(m²*a)
Art des Energieausweises: Bedarf
Gültigkeit des Energieausweises: 09.07.2034
A+
A
B
C
D
E
F
G
H
299,08 kWh/(m²·a)
Standort auf Google Maps anzeigen
Durch die Nutzung von Google Maps können Userdaten an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.