Corona und die Immobilienwirtschaft II

03. Oktober 2020

Wer anfangs der Pandemie in Deutschland dachte, die Immobilienpreise würden einbrechen, hat sich getäuscht. Die Unsicherheit im Wirtschaftsleben und der Finanzwelt hat die Nachfrage und damit auch die Preisentwicklung weiter befeuert.
Die Sorge um die Sicherung des Ersparten treibt nun auch Neulinge in die Riege der Investoren. Hier ist es jedoch wichtig, sich kompentent beraten zu lassen, damit sich die Investition tatsächlich rechnet.

Einmal mehr gilt der alte Spruch: „Lage, Lage, Lage!“. Auch wenn die Lage in Zukunft eine gute Vermietbarkeit und sichere Einkünfte verspricht, sollte der Preis mit den Mieterträgen in einem vernünftigen Verhältnis stehen.
Aktuell sehen wir bereits viele Angebote, bei denen das Verhältnis deutlich aus den Fugen geraten ist.

Bitte lassen Sie sich beraten, wenn Sie unsicher sind. Gern sind wir für Sie da!


Einen Kommentar schreiben