search button

Extravagante Villa mit ELW und außergewöhnlichen Highlights.

Ansicht vor Wintergarten-Anbauten
Objekt
Lage
Beschreibung
Ausstattung
Energieausweis

Objekt (4161)

Wohnfläche:330 m²
Nutzfläche:40 m²
Grundstücksfläche:948 m²
  
Zimmer:9
  
Baujahr:2000
  
PLZ:61389
Ort:Schmitten
Landkreis:Hochtaunuskreis
  
Kaufpreis:€ 1.200.000
Käuferprovision:5,95 % v. Brutto-VKPreis (inkl. MwSt)

Lage

LAGE:

Dieses Grundstück befindet sich in guter Einfamilienhaus-Wohnlage mit schöner Aussicht ins Grüne, nur 35 km vom Frankfurter Stadtzentrum entfernt. In nur 13 Fahrminuten erreichen Sie staufrei Oberursel bzw. die A661 / S-Bahn. In Laufnähe befinden sich Geschäfte des täglichen Bedarfs, Kindergarten, Grundschule, Restaurants, Café und zahlreiche Sport- und Freizeitanlagen inkl. Thermal-Freibad, Ski- und Rodelbahn, sowie die Bushaltestelle für weiterführende Schulen (20 Min.: Königstein, Usingen, Neu-Anspach). Supermärkte, Ärzte, Apotheke, Montessori-Schule und die internationale Schule (Oberursel) erreichen Sie in wenigen Fahrminuten.


MIKRO- UND MAKROUMGEBUNG:

Der Luftkurort Schmitten (8807 Einwohner, Stand: 2012) liegt im Hintertaunus am Fuße des Großen Feldbergs (879 m). Schmitten grenzt an Weilrod, Usingen, Neu-Anspach, Bad Homburg, Oberursel, Königstein, Glashütten und Waldems. Durch Schmitten fließt die Weil, die bei Weilburg in die Lahn mündet.


ORTSTEILE:

Die Großgemeinde Schmitten besteht aus den Ortsteilen Arnoldshain, Brombach, Dorfweil, Hunoldstal, Niederreifenberg, Oberreifenberg, Schmitten, Seelenberg und Treisberg.


SCHULEN:

Grundschulen:
1. die Montessori-Grundschule im Ortsteil Oberreifenberg
2. Die Jürgen-Schumann-Schule im Ortsteil Arnoldshain
3. Die Grundschule Reifenberg im Ortsteil Niederreifenberg

Weiterführende Schulen:
Königstein, Oberursel, Usingen, Neu-Anspach und Weilrod-Riedelbach. Busverbindungen vorhanden.

Sonstige Schulen:
Evangelische Akademie im Martin-Niemöller-Haus, Ortsteil Arnoldshain.
Familienferienstätte Dorfweil (auch Tagungszentrum), Ortsteil Dorfweil.


SPORT UND FREIZEIT:

(1) höchstgelegenes Freibad Hessens, Ortsteil Schmitten.
(2) Quad-Vermietung, Ortsteil Niederreifenberg.
(3) Kletterparcours, Firma Taunatours: Ortsteil Oberreifenberg.
(4) Gasthäuser und (Tages-)Tourismus.


KLEINE GESCHICHTE:

Schmitten wurde 1399 erstmals als "Waldschmidt", einer im Wald ansässigen Schmiede der Hattsteiner-Ritter, genannt. Die Familien der Hattsteiner- und Reiffenberger Ritter waren sehr einflußreich in Hessen und hatten Eigentum in Bad Camberg, Usingen ("Hattsteinweiher"), Stockheim, Weilbach, Aschaffenburg, Mainaschaff, Königstein und in Frankfurt.
Die Hattsteiner, Reiffenberger und Kronberger erklärten der Stadt Frankfurt 1389 den Krieg. Als die Frankfurter zur Burg Kronberg vorzogen wurden sie mit Unterstützung von hanauischen und kurpfälzischen Truppen vertrieben.

Im 19. Jahrhundert begann die Geschichte des Tourismus um Schmitten. Das erste Gasthaus wurde 1860 auf dem Feldberg eröffnet. Der Taunusklub schuf Wanderwege und Schutzhütten. Feldbergfeste machten das Feldberggebiet als Reiseziel bekannt. Kaiser Wilhelm II. und die Zarenfamilie besuchten den Feldberg im Jahre 1910. Das Prädikat "staatlich anerkannter Luftkurort" wird durch regelmäßige Klimagutachten und Nachweis der touristischen Infrastruktur sichergestellt.

Beschreibung

Dieses schmucke Haus mit Ursprung in den 1930er Jahren wird Ihr Herz im Sturm erobern.
Der aktuelle Eigentümer hat mit viel Geschmack und Kreativität das Objekt in einer Bauzeit von 7 Jahren (1993-2000) zu etwas ganz Besonderem gemacht. Historisches und modernes Ambiente in perfekter Harmonie.

Romantiker werden (sich in) die vielen wunderschönen Details (ver)lieben? Das beginnt bei der Gartenanlage mit Natursteinmauern, Teichlandschaft und den vielfältigen Freisitzen und setzt sich bei der Betrachtung des Hauses fort: Klappläden, verschiedenene Fenster- und Giebelelemente, usw.

Aber gehen wir doch hinein:

Bereits im repräsentativen Eingangsbereich werden Sie von Exklusivität umfangen. Ein erster Blickfang stellt der Bodenbelag dar: hier wie an vielen weiteren Stellen im Haus sind die Bodenbeläge nicht einfach verlegt, sondern durch geometrische Formen miteinander verwoben.

Das Wohlfühlklima im Haus bemerken Sie vielleicht erst verzögert, weil es so selbstverständlich da ist, den guten Baumaterialien sei Dank (Ziegel, Lehm/Stroh, Poroton).

Das gesamte Haus ist hell und fröhlich. Das liegt auch an der Farbwahl des Interieurs.
Die Räume sind sowohl im Altbestand als auch in den ergänzten Bauteilen großzügig geschnitten. Dies gilt ausdrücklich auch für den Bereich der ELW.

Das Erdgeschoss präsentiert sich besonders offen und mit viel Platz für Familie und Gäste(bewirtung). Der große, panzerverglaste Wintergarten ist geometrisch eine ideale Ergänzung zu Wohn- und Essbereich.

Den Privatbereich mit den Schlaf- und ggf. Arbeitsräumen erreicht man über die historische Holztreppe, die fachmännisch aufgearbeitet wurde. Der Master-Bedroom hält einige besondere Überraschungen für Sie bereit, die wir Ihnen gern ? wie auch alles andere ? anläßlich einer ausführlichen Besichtigung en detail präsentieren.

Lassen Sie sich bezaubern von Charme und Luxus!

BESONDERE AUSSTATTUNGSMERKMALE:
(1) Natürliche Bodenbeläge:
* Steinböden: Granit, "Azul Mangomba", ?
* Vollholzböden: Kirschholzparkett, Eichenparkett, kanadische Zedernholzdielen weiß, alte Dielen.
(2) Wintergarten mit Fußbodenheizung als ideale Ergänzung zu Wohn- und Essbereich.
(3) Schlafzimmer mit gewölbten Wintergarten, den Sternen ganz nah?
(4) Begehbarer Kleiderschrank mit Schiebetüren.
(5) Teilweise Fußbodenheizung.
(6) 3 Kamine:
* Offener portugiesischer Rosato-Granit-Kamin (9kW) im Wohnzimmer,
* Schweizer Fränklin-Ofen (6kW) im Essbereich
* sowie ein dänischer Kamin in der ELW.
(7) Gaggenau-Küche.
(8) Sauna-Landschaft.
(9) Asiatisches Herrenbad.
(10) Weißes Damenbad.
(11) EMA.
(12) ELW (ca. 75 m²; 1,5 Zimmer, Küche, Bad).
(13) Separates Garagen-/Carportgebäude im Stil des Hauses.
(14) Bebauungsoption auf dem Grundstück (kein Bebauungsplan; § 34 BauGB).




ENERGIEAUSWEIS:

Dieser ist angefordert und wird zur Besichtigung vorgelegt.

Ausstattung

ERDGESCHOSS:

Entrée/kleine Eingangshalle.

Diele.
Kammer.

Gäste-WC.
Herrenbad 1 mit bodengleicher Dusche und Waschbecken mit Einbauschrank.

Großer Wohn-/Essbereich, jeweils mit Zugang zum Wintergarten (Klima, FB-Heizung).
Wintergarten mit Ausgang in den Garten.

Halboffene, weiße Küche mit Gaggenau-Geräten.


OBERGESCHOSS:

Flur.

Weißes Marmor-Damenbad mit Wanne, Waschbecken, WC, Bidet.

Schlafzimmer 1.
Schlafzimmer 2.

Schlafzimmer 3 mit begehbarem Kleiderschrank, Glashimmel und Zugang zum Balkon.


DACHGESCHOSS:

Galerieraum.

Schlafzimmer 4.


HANGGESCHOSS:

Flur.
Heizungsraum (Ölheizung 1991).
Waschküche.
Keller.

ELW mit separatem Zugang (Durchgang zur Hauptwohnung ebenfalls möglich):
- Flur.
- Sauna.
- Diele mit offener Küche.
- Bad mit Dusche, Waschbecken, WC.
- Zimmer 1 mit Zugang zur Terrasse 1.
- Großes Zimmer 2 mit Ausgang zur Terrasse 2.



Energieausweis

- - - -
Wesentliche Energieträger:  -
  
Energieausweistyp:-
Endenergiebedarf:- kWh/(m²*a)
  
Energieverbrauchkennwert:  - kWh/(m²*a)
  
Energieeffizienzklasse:-